433 Views |  Like

Myanmar hautnah!

Land und Wasser sind auf Wa Ale unberührt und lassen Gäste des Ecoresorts intensiv in die faszinierende Natur eintauchen. Das kleine, feine Resort inmitten der türkisschimmernden Andamanensee entführt in eine Welt voller exotischer Tiere, Pflanzen und traumhafter Strände. Abenteurer können neben zahlreichen Aktivitäten wie Kanu fahren, Stand-up paddeln, einem Besuch der lokalen Bevölkerung auf der Nachbarinsel oder Yoga und Meditation täglich zwischen folgenden geführten Dschungelwanderungen wählen:

Discovery Trail

Die einfache, eineinhalbstündige Wanderung schlängelt sich mit nur zwei kleinen Anhöhen quer durch den Urwald der Insel. Zu entdecken gibt es unterwegs neben einer Vielfalt an bunten Vögeln und Reptilien auch zahlreiche Säugetiere wie Hirschferkel, große schwarze Eichhörnchen und Seitenschwanz-Makaken. Die Tour bietet sich entweder früh morgens an, wenn sich die tierischen Bewohner auf Nahrungssuche begeben oder zur goldenen Stunde am Abend, um das spektakuläre Lichtspiel der Bäume mit der Kamera einzufangen.

Honeymoon Trail

Etwas anspruchsvoller ist die einstündige Route entlang der Küste Wa Ales zum malerischen Honeymoon Beach. Dieser führt entlang eines Bergrückens, von wo aus sich unter anderem langschwanzige Makaken bei der Futtersuche beobachten lassen. Über dem weißen Sandstrand des Honeymoon Beaches zeigen sich schwebende Weißbauch-Seeadler und Brahmenweihe. 

Paradise Trail

Die Anstrengungen dieses herausfordernden Ausflugs nach dem Erklimmen steiler Stufen werden mit unvergesslichem Ausblick auf die Andamanensee, die bizarre Küste und einem beeindruckenden Wildlife-Erlebnis belohnt. Leise Wanderer der zweistündigen Tour treffen sogar auf die sehr scheuen Languren.

Über Wa Ale

Das Ende der Welt – das ist Wa Ale, eines der wenigen Resorts auf den 800 Eilanden des Inselreichs Mergui Archipel am Südzipfel Myanmars. Jahrzehntelang für Besucher gesperrt ist dieses Tropenparadies ein absolut unberührtes Juwel. Das privat geführte Ecoresort befindet sich im Lampi Marine National Park, inmitten der türkisschimmernden Andamanensee. Die Gründer und Besitzer Christopher und Farina Kingsley haben sich mit ihrem Herzensprojekt mit Leib und Seele dem Umweltschutz verschrieben und die Lampi-Stiftung ins Leben gerufen, um die vielseitige Unterwasserwelt zu schützen. Die elf Tented Strandvillen und drei Treetop Villen wurden fast ausschließlich aus recycelten Materialien der Region errichtet. Zwei Restaurants, ein Fitnessbereich sowie ein Spa gehören zu Wa Ale und bescheren den Gästen eine traumhafte Ausgangsbasis, um die umliegende Dschungel- und Unterwasserwelt zu entdecken. Weitere www.waaleresort.com.