492 Views |  Like

Entschleunigung und Wandergenuss Im wunderschönen Montafon

Bildschirmfoto 2017-09-19 um 17.29.56Kreuz und quer, auf und ab führen über 1.130 Kilometer Wanderwege durch das Montafon. Mit dem BergePLUS-Programm sind dem Wandergenuss in den drei Gebirgszügen Rätikon, Silvretta und Verwall nach oben hin keine Grenzen gesetzt.

Im Herbst, wenn die Fernsicht unendlich und der Himmel so blau wie nie ist, möchten Naturgenießer am liebsten „auswandern“ – ins Montafon. Von Hütte zu Hütte, über Höhen und Grate zu den Gipfeln der Montafoner Bergketten, bieten sich in dem knapp 40 Kilometer langen Tal ungeahnte Möglichkeiten. Wer sich angesichts von 1.130 Kilometer markierten Wanderwegen schwer bei der Entscheidung tut, dem bietet bis in den Herbst hinein täglich „The Best of Wandern, Biken und Klettern“. Für Wanderer sind die sonnengebräunten Guides die Wegweiser für anspruchsvolle Gipfelstürme ebenso wie für genussvolle Familientouren. Das Familien-Wanderprogramm steht ganz unter dem Motto „der Kultur auf der Spur“: Es gibt Alpwanderungen mit Käseverkostungen, gemeinsame Touren in das historische Bergwerk am Bartholomäberg und Besuche bei alten Handwerksbetrieben, wie der alten Säge am Rasafeibach in Latschau.

Kulturlandschaft erwandern

Einem großen Kapitel der Vergangenheit widmet sich auch die Gauertaler AlpkulTour. Der Themenwanderweg nimmt Interessierte mit auf eine Reise durch die Montafoner Kulturlandschaft. Insgesamt 13 Stationen laden zum Staunen, Nachdenken, Philosophieren und Phantasieren ein. Und das auch wegen ihrer außergewöhnlichen Erscheinung für die der heimische Künstler Roland Haas verantwortlich zeichnet. Die Holzskulpturen geben Einblicke in ein früheres Kapitel: Sie beleuchten beispielsweise das Hirtenleben, die Maisäßkultur oder die Alpgeschichte.

Bildschirmfoto 2017-09-19 um 17.26.37

Die drei Gebirgsketten Rätikon, Verwall und Silvretta sorgen für atemberaubende Anblicke. Die Suche nach Postkartenmotiven gelingt im Montafon mit Leichtigkeit. Die Auswahl an mächtigen Gipfeln und spannenden Blickwinkeln ist endlos- der Herbst glüht auch im Montafon. Eines der wohl bekanntesten und beliebtesten Fotomotive sind die Drei Türme, die am Ende des Gauertals thronen. Das, wie der Name bereits verrät, aus drei Türmen bestehende Bergmassiv ist Teil des Gebirgszuges Rätikon. Insgesamt wird das Alpental von drei Gebirgsketten – Rätikon, Verwall und Silvretta – begrenzt und weist deshalb auf kleinster Fläche eine beeindruckende geologische Vielfalt auf. Mit seinen bunten Graslandschaften und kargen Felsformationen aus Kalkstein bildet der Rätikon die Grenze zwischen Österreich und der Schweiz. Ein mächtiger Gipfel reiht sich entlang des Hauptkamms von der Schesaplana bis zur Madrisa an den anderen. Zwischen den schroffen Hochgebirgsriesen herrscht fröhliches Dorfleben – mit einer ordentlichen Portion Vorarlberger Gastfreundschaft.

www.montafon.at

Bildschirmfoto 2017-09-19 um 17.26.57